Name*:

E-Mail:

Herkunft:

Webseite:

Text*:

Sicherheitsabfrage: Wie heißt Otto mit Nachnamen? (Bitte eintragen)


[ 120-139 ] [ 100-119 ] [ 80-99 ] [ 60-79 ] [ 40-59 ] [ 20-39 ] [ 1-19 ]

Anzahl der Einträge: 139

119. Miriam Hipp (Königslutter)
--> schrieb am 17.04.2020, 16:32 Uhr:

Hallo Otto.

Was lange währt wird endlich gut.
Sehr spannend und super Interessant zugleich.
Liebe Grüße und Gesundheit aus der Ferne von deiner ehemaligen Glücksbringerin


118. Stefan Heyer
--> schrieb am 13.04.2020, 14:13 Uhr:

Hallo Otto,

vielen Dank für die tollen Erinnerungen die du mit uns teilst!

Liebe Grüße auch von meinem Vater, wünschen dir und deiner Familie alles Gute und vorallem Gesundheit.

Liebe Grüße aus der Burgstadt
Stefan Heyer


117. Jürgen Petry
--> schrieb am 29.03.2020, 17:33 Uhr:

Lieber Otto,
da man ja in Zeiten von Corona niemamanden persönlich aufsuchen soll erkundige ich mich auf diesem Weg nach deinem Wohlergehen.
Fußball gibt es ja zur Zeit leider keinen, aber das ist das kleinste Problem. Hoffe dir und deiner Familie gehts gut und ihr seid noch alle gesund. Das einizig gute an Corona ist, dass ich jetzt viel Zeit habe und ich mir die vielen DVDS, die du mir schon geschenkt hast, nochmal in aller Ruhe anschauen konnte. Wenn die Zeiten wieder besser sind, komme ich mal wieder maije.
Bis dahin, bleib gesund.
Liebe Grüße vom Wehr


116. Andreas Hammen (Simmern)
--> schrieb am 27.03.2020, 21:25 Uhr:

Hallo Otto,

Du hast meine größtmögliche Bewunderung wie Du Dich auf den sozialen Medien bewegst.

Ich habe es geliebt früher mit Dir auf sämtlichen Sportplätzen oder in der Handballhalle über Sport zu reden. Klar bleibt auch unser Treffen in der Oberwerthhalle in Erinnerung.

Das Buch lässt einen sicher nachdenklich wrden, macht aber auch Mut für die Zukunft.

Ich wünsche Dir alles Gute und bestmögliche Gesundheit damit Du uns noch weiter mit Deinen Geschichten und Beiträgen erfreuen kannst.

Viele Grüße
Andreas


115. Kerstin Klee (Dill)
--> schrieb am 17.03.2020, 16:12 Uhr:

Hallo Herr Berg!

Vielen Dank für das Buch, welches Sie vorige Woche meinem Mann, Thorsten Klee, geschenkt haben.

Ich bin noch mittendrin. Habe aber bereits den Abschnitt mit der Geschichte über den Stalter Peere aus Reich gelesen.
Ich selbst komme ursprünglich aus Reich und bin eine ehemalige Nachbarin von Gustav Konrad und noch ganz viel in Kontakt mit ihm.
Bezüglich der oben genannten Geschichte haben wir gerade telefoniert. Gustavs Ehefrau Hannchen war ja die Tochter von dem damaligen Reicher Ortsvorsteher Wilhelm Hilgert.
Auf diesem Wege soll ich Ihnen ganz viele Grüße von Gustav ausrichten!

P.S.: den Beltheimer Josef Lippert hat meine Mama, geb 1947, noch kennengelernt.

Liebe Grüße aus Dill,
Kerstin & Thorsten Klee


114. Kerstin Klee (Dill)
--> schrieb am 17.03.2020, 13:36 Uhr:

Hallo Herr Berg!

Vielen Dank für das Buch, welches Sie vorige Woche meinem Mann, Thorsten Klee, geschenkt haben.

Ich bin noch mittendrin. Habe aber bereits den Abschnitt mit der Geschichte über den Stalter Peere aus Reich gelesen.
Ich selbst komme ursprünglich aus Reich und bin eine ehemalige Nachbarin von Gustav Konrad und noch ganz viel in Kontakt mit ihm.
Bezüglich der oben genannten Geschichte haben wir gerade telefoniert. Gustavs Ehefrau Hannchen war ja die Tochter von dem damaligen Reicher Ortsvorsteher Wilhelm Hilgert.
Auf diesem Wege soll ich Ihnen ganz viele Grüße von Gustav ausrichten!

P.S.: den Beltheimer Josef Lippert hat meine Mama, geb 1947, noch kennengelernt.

Liebe Grüße aus Dill,
Kerstin & Thorsten Klee


113. Wolfgang Schubert (Mengerschied )
--> schrieb am 10.03.2020, 16:45 Uhr:

Hallo Otto danke das du mir so schön meine Facebook Bilder und Berichte aus Brasilien kommentierst , auch schöne Grüße von Bernd Ternis er hat mir dein Buch gezeigt.


112. Jens Etzkorn (Sabershausen)
--> schrieb am 18.02.2020, 17:11 Uhr:

Lieber Otto,

ich bin zutiefst beeindruckt von Deinen Erfahrungen und Erinnerungen. Dein Buch und auch Deine Nachrichten sind hochinteressant und für jeden Hunsrücker lesenswert. Deine Erinnerungen zum Kontakt mit meiner Familie fand ich klasse - gerade auch zu meinem Opa, den ich nicht kennen gelernt habe.

Dein Buch, Deine Beiträge auf Facebook und Deine Nachrichten lese ich mit großem Interesse.
Dir beste Gesundheit und viele Grüße aus Sabershausen

Jens Etzkorn


111. Dirk Müller (Argenthal)
--> schrieb am 11.02.2020, 18:10 Uhr:

Lieber Otto,

ich möchte dir den allergrößten Respekt zollen. So wie du dich in allen Sportarten auskennst, gibt es nicht viele. Besonders die Hunsrücker Sportler liegen dir sehr am Herzen. Über deine Posts in Facebook usw. bin ich immer wieder begeistert. Dein Fundiertes Wissen spiegelt sich in deinen Kommentaren wieder. Dein Archiv an Zahlen, Fakten und Bildern ist einzigartig. Ganz besonders stolz bin ich über deine Fotosammlung die du unserer Familie zukommen gelassen hast. Du bist ein großer Sportsmann und ein Vorbild für alle Sportler.

Liebe Grüße aus Argenthal
Dirk Müller


110. Jens Berg (Kaisersesch (ehemals Michelbach))
--> schrieb am 04.02.2020, 19:47 Uhr:

Lieber Otto,
vielen Dank für deine Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Ich verfolge immer sehr interessiert deine Beiträge und wünsche dir viel Gesundheit und alles alles Gute.
Gruß
Jens


109. Frank Sabel (Panzweiler)
--> schrieb am 15.01.2020, 12:34 Uhr:

Hallo Otto, klasse deine Seite. Erinnere mich gern an die 80er Jahre beim Fußball in Masdasch zurück. Warst ja einer unserer treuesten Fans.
Wünsche dir noch viel Gesundheit und alles gute. Gruß Frank


108. Peter Jürgen Stäb (Michelbach)
--> schrieb am 15.12.2019, 16:29 Uhr:

Lieber Otto,
vielen Dank für die tollen Zeilen, nachdem du mein Buch: "Mord im Schlagschatten" gelesen hast. Freue mich, dass es dich begeistert hat!
Ich habe das Team von Timeline Hunsrück auf deine Person hingewiesen. Die weeden sich bei dir melden und mit deinem Einverständnis einen Bericht über dich bringen.
Ich wünsche dir viel Spaß dabei!
Beste Grüße aus Michelbach!
Peter Stäb


107. Ernst Zeimetz (Kastellaun)
--> schrieb am 11.11.2019, 19:34 Uhr:

Lieber Otto, es ist immer wieder schön wenn man von älteren Menschen erfährt, wie es früher war. Ich finde es toll, dass Du Dir in Deinem hohen Alter noch diese Mühe gemacht hast. Liebe Grüße von Deinem Fußballkameraden Ernst Zeimetz


106. Jessica Brückner (Reich)
--> schrieb am 02.11.2019, 16:45 Uhr:

Lieber Herr Berg,
heute habe ich Ihr Buch fertig gelesen und bin tief beeindruckt. Vielen Dank, dass Sie sich mit Joachim Bender die Arbeit gemacht haben, all ihre Erinnerungen aufzuschreiben. Auch die aus schlimmer Zeit. Und auch das, was mitten in der schlimmen Zeit schön waren. Für uns, die wir den Krieg nicht miterlebt haben, ist es ganz wichtig, zumindest davon zu hören oder lesen zu können. In Geschichtsbüchern wirken die Informationen zu den Weltkriegen wie etwas, dass vor langer Zeit irgendwo in unserem Land und anderswo stattgefunden hat. Durch Ihre Schilderung wird es erschreckend nah, konkret und persönlich. Nastätten, Lipporn, Montabaur... Ich wünsche allen Kindern und Jugendlichen dieser Welt, dass sie ohne Krieg, Machtwahn und Schikanen aufwachsen - doch davon sind wir leider noch weit entfernt.
Herzliche Grüße aus Reich
Jessica Brückner


105. Uwe Georg
--> schrieb am 09.10.2019, 18:17 Uhr:

Hallo Otto ,
es hat mir großen Spaß gemacht gestern , mit dir über alte Fußballzeiten zu fachsimpeln , du hast dich ja noch erinnert , immer wenn der Alterkülzer Otto uns gucken kam haben wir gewonnen .
Wie ich feststellen konnte bist du aber auch heute noch bestens über den Heimatsport informiert , ich hoffe du kannst den Fußball und Handball im Hunsrück noch einige Jahre verfolgen . LG Uwe


104. Berni Weirauch
--> schrieb am 05.09.2019, 10:59 Uhr:

Lieber Otto,
meine Frau Ulla und ich wünschen dir alles erdenklich Gute zu deinem 90. Geburtstag. Viel Gesundheit wünschen wir dir, damit du uns noch möglichst lange auf Facebook mit Erlebtem aus Kindheit, Krieg, Sport und Alltäglichem versorgen kannst.

Unsere Wünsche sind untermalt mit einem Gedicht von
Herrmann Löns, was deinen Geburtsmonat beschreibt.

Alles Gute Otto und auch beste Grüße an deine Frau Elisabeth

September

Stiefmütterchen und Rittersporn
blühn auf dem Stoppelfeld,
Im blumenkahlen Rosendorn
Grasmücke Rastung hält

Noch gestern Nacht lag Frost und Reif
erkältend auf der Flur,
und heut durchzieht ein Sonnenstreif
erwärmend die Natur.

Zaunkönig singt vom alten Heck
sein Liedchen frühlingsgrün,
doch über meinem Haupte weg
die Störche südwärts ziehn.

Auf flockigem Gespinst durchfliegt
die Spinnenbrut die Luft
und was der Winter fast besiegt,
entflieht der kalten Gruft.

Auf mancher Wange hoffnungsmüd
erblüht ein roter Schein,
und manch vergessnes Liebeslied
sucht neue Melodein.

Es dunkelt Nordwind kehrt zurück,
mein Herz umkrallt das Weh.
Altweibersommer, kurzes Glück!
Und Morgen fällt der Schnee.


103. Mosel-Jochen
--> schrieb am 04.09.2019, 12:57 Uhr:

Herzliche Glückwünsche zum 90. Geburtstag und weiterhin viel Gesundheit wünscht dir Jochen von der Mosel!


102. Heinz-W. Nowak
--> schrieb am 04.09.2019, 07:56 Uhr:

Guten Morgen Otto,

zum 90.Geburtstag die allerherzlichsten Glückwünsche. Für das neue Lebensjahr wünsche ich dir viel Freude, viel Schönes und Gutes. Freue mich immer über deine alten Fotos und Berichte in Facebook. Gruß Heinz-W. Nowak


101. Yogi Petry
--> schrieb am 04.09.2019, 07:07 Uhr:

Lieber Otto,
das hast du ganz gut hingekriegt
Hast Jahr um Jahr hinzugefügt
Und plötzlich ist es nun passiert
Es hat zu 90 sich summiert

90 und noch immer rüstig
Sagenhaft! So gerne wüsst ich
Wie kann so was funktionieren?

Lass Dir herzlich gratulieren

Yogi und Andrea


100. Sascha Wetzlar
--> schrieb am 20.08.2019, 22:00 Uhr:

Hallo Otto!

Zunächst einmal ein lange fälliges Dankeschön für die zugeschickten Fotos zurückliegender (Sport)ereignisse. Und warum ich solange mit meinem Beitrag wartete? Ich wollte unbedingt den 100sten Gästebucheintrag hier verfassen...

Jetzt im ernst: Mein großes Kompliment gilt deinem Interesse am heutigen Regionalsport - und das gut 2 Wochen vor deinem 90.(!) Geburtstag. Dass man dich zum Sport von "früher" alles fragen kann, weiß sowieso jeder...

Und ja, mein Opa Hugo hat mir oft von seinen Erlebnissen als Fußballer erzählt, du warst des öfteren Teil dieser Geschichten. Ich glaube Augustin (ehem. Ortsvorsteher von Horn) gehörte auch zu eurer Mannschaft.

Danke für deine nette Beschreibung bei Facebook von mir. Ich übe in der Tat zahlreiche Sportarten halbwegs erfolgreich aus. Meine fußballerische Vita kann natürlich nicht mit der meines Vorredners Mirko mithalten - für die Verbandsliga (Rheinlandliga) hat es dann aber doch bei mir gereicht (für deine Statistik).

Meine Wünsche für dich: Dass du mindestens soviele Jahre alt wirst, wie deine Anzahl an Gästebucheinträgen hier - und das alles gesund natürlich....


Beste Grüße, Sasch



[ 120-139 ] [ 100-119 ] [ 80-99 ] [ 60-79 ] [ 40-59 ] [ 20-39 ] [ 1-19 ]


Diese Seite wurde bisher 73895 mal aufgerufen, davon 1252 mal in diesem Monat