Name*:

E-Mail:

Herkunft:

Webseite:

Text*:

Sicherheitsabfrage: Wie heißt Otto mit Nachnamen? (Bitte eintragen)


[ 131-150 ] [ 111-130 ] [ 91-110 ] [ 71-90 ] [ 51-70 ] [ 31-50 ] [ 11-30 ] [ 1-10 ]

Anzahl der Einträge: 150

150. Markus Mietzner (Laubach)
--> schrieb am 26.03.2021, 11:20 Uhr:

Hallo Otto. Liebe Grüße von Familie Mietzner aus Laubach. Danke für die herzlichen Glückwünsche zu meinem Geburtstag.
Markus


149. Viktoria Elsholz , Hartmut Ries (Kastellaun , Roth)
--> schrieb am 19.03.2021, 15:11 Uhr:

Hallo lieber Otto,
Mein Vater ist ja Super begeistert von deinem Buch,er konnte lachen und weinen zu gleich weil du ja so schön Beschrieben hast aus deiner Kindheit , Hitlerjugend und deiner Heimkehr aus der Gefangenschaft u.v.s.
Über eine weitere DVD würde sich mein Vater sehr freuen.

Wir wünschen dir und deiner Frau noch ein langes glückliches leben und viel Gesundheit.

Grüßt dich Hartmut Ries und Viktoria Elsholz


148. Nadine Proft & Daniel Peter Nauth (Getze Haus)
--> schrieb am 13.02.2021, 10:02 Uhr:

Gude Oddo aisch dange Dier ganz herzelich vor die viiel Infos iwewr Getze Haus un naderelich vor dei Feindschaft.
Immer wiere spannend wat ma so iwer dat Haus rausfinne dut.
Danke Dir Nadine Proft und Daniel Nauth


147. Alois Reifenschneider (Sabershausen )
--> schrieb am 30.01.2021, 14:09 Uhr:

Hallo Otto,
danke für die DVD!
Ich finde es toll wie du dich noch im Regionalsport auskennst, du bist immer auf dem Laufenden. Ich hoffe, dass du und deine Frau noch lange gesund bleiben.

Gruss Alois


146. Thomas Hebel (Külz )
--> schrieb am 29.01.2021, 21:51 Uhr:

Hallo Otto - erstmal vielen vielen Dank für die Bilder und CDs. Ist schon genial wenn man bedenkt das du meine Eltern schon gut kanntest und wir heute immer noch Kontakt haben - bin sehr gespannt darauf dein Buch zu lesen - bleib so wie du bist und vorallem gesund - - Vlg Thomas


145. Peter Linden (Mastershausen )
--> schrieb am 04.01.2021, 21:47 Uhr:

Hallo Otto,
Habe deine Seite gefunden,und bin begeistert.
Gruß aus Masdasch
Peter


144. Peter Linden (Mastershausen )
--> schrieb am 01.01.2021, 20:10 Uhr:

Hallo Otto,
Habe deine Seite gefunden,und bin begeistert.
Gruß aus Masdasch
Peter


143. Gerhard Franz (Mengerschied/ursprünglich aus Raversbeuren)
--> schrieb am 01.12.2020, 22:02 Uhr:

Lieber Herr Berg,

meine Tochter hat mir vor 2 Jahren Ihr Buch zu Weihnachten geschenkt. Beim Lesen des Buches konnte ich es immer nur schwerlich aus der Hand legen. Ihre detailreichen Erinnerungen haben mich sehr beeindruckt und ich bin Ihnen für diese Einblicke in die damalige Zeit sehr dankbar. Nach den von Ihnen durchlebten Kriegswirren und den geradezu unglaublichen Gefangenschaftserlebnissen ist es heute noch schwer vorstellbar, wie Sie und auch viele andere junge Männer dieser Generation nachher wieder in ein normales und erfolgreiches Leben zurückfinden konnten.
Mein Vater, Jahrgang 1923, war als Soldat zunächst in Russland. Eine Malariainfektion hat ihm vermutlich das Leben gerettet,denn nach seiner Genesung kam er an die Westfront und dort in amerikanische Gefangenschaft. Er hat wenig über Kriegserlebnisse berichtet, aber öfter von seiner Gefangenschaft erzählt.
Im Jahr 2006 ist mein Vater plötzlich verstorben und ich habe seine Gefangenschaftserlebnisse, die so ganz anders als ihre sind, leider erst danach zu Papier gebracht. Daher sind meine Aufzeichnungen auch nicht so ausführlich. Wenn Sie es interessiert, kann ich Ihnen das Dokument per E-Mail zusenden, es sind nur wenige Seiten.

Herzliche Grüße aus Mengerschied

Gerhard Franz


142. Bettina Gewehr (Neuerkirch)
--> schrieb am 07.11.2020, 12:53 Uhr:

Lieber Otto, recht verspätet nochmal herzlichen Dank für die zugeschickten DVD's!
Ich habe es leider immer noch nicht geschafft einen Filmnachmittag mit meinen Senioren zu machen!


141. Maria
--> schrieb am 27.10.2020, 13:54 Uhr:

Lieber Otto,
Ich komme deinem Wunsch sehr gerne nach
und trage mich in deinem Gestebuch sehr gegerne ein. Es ist immer wieder schön von dir zu hören. Vielen lieben Dank auch für deine wirklich sehr lieben Nachrichten.
Ich wünsche dir von ganzem Herzen nur das Beste.!
Liebste Grüße Maria


140. Ellen Mayer-Unverzagt (Mörschbach)
--> schrieb am 25.10.2020, 20:00 Uhr:

Lieber Otto, auf diese Wege möchte ich mich nun endlich und ganz herzlich für Deine Post (CD´s/DVD´s und Fotos) bedanken. Was für Erinnerungen! Ich erinnere mich gerne an meine Kindheit und an den "schmalen Schluff" von unserem "Gasthaus zur Post" zu Eurem Haus hin. Dort bin ich früher täglich durchgehuscht um Euch zu besuchen und war jederzeit herzlich willkommen. Besonders gerne denke ich an die legendäre "Eierschmeer" von Tante Lisabeth, die oft extra für mich zubereitet wurde. Nicht zu vergessen ist das Hüttchen auf Eurem Grundstück, welches meine Freunde und ich früher als täglichen Treffpunkt nach der Schule nutzen konnten. Dort haben wir damals unseren Alterkülzer Detektivclub gegründet; eine tolle Zeit hatten wir da, dank euch. Über Deine Posts bei Facebook bin ich immer wieder begeistert. Mach weiter so und bleib gesund. Grüße an Deine ganze Familie. Herzlichst, Ellen


139. Spietz Ute und Wolfgang (Bretzenheim/Nahe)
--> schrieb am 22.10.2020, 15:26 Uhr:

Hallo Herr Berg ! Wir melden uns mal wieder. Die Neuigkeit ist, dass der VDK Rheinland-Pfalz/Saar und die Landeszentrale für politische Bildung Rhld-Pf werden die Bretzenheimer Ausstellung übernehmen und einen Erinnerungs- und Lernort schaffen. Man ist bereits am Erfassen und Archivieren. Wir wollen uns aus Alters- und Gesundheitsgründen zurück ziehen. 2021 werden wir beide 80 Jahre alt und die Gesundheit ist angeschlagen. Der Ausstellungsbesuch ist immer noch recht rege und
es kommen immer wieder neue Informationen rein. Bleiben Sie gesund und munter.
Herzliche Grüsse senden Ute und Wolfgang Spietz


138. Jörg Jakobs (Rhein-Hunsrücker)
--> schrieb am 12.10.2020, 21:54 Uhr:

Lieber Otto,
vielen herzlichen DANK an deine immer wieder motivierenden Worte, dein Lob und deine ewig jung gebliebene Begeisterungsfähigkeit in Sachen Fußball und Jugendfußball im Hunsrück. Ich bewundere immer wieder deine fundierte Kenntnis aller noch so kleinen Anekdoten der Vergangenheit. Ich freue mich immer wieder mit dir in den Dialog zu kommen. Du bist mir und auch dem Hunsrücker Jugendfußball stets ein wertvoller und sinnstiftender Motivator gewesen. Erhalte dir bitte deine geistige Frische und deine offene freundliche Art noch möglichst lang. Bleib gesund und lass uns auch die nächsten Jahre stets weitere Entwicklungen austauschen.
Herzliche Grüße nach Alterkülz
von Jörg


137. Marion Schmitt
--> schrieb am 16.09.2020, 16:01 Uhr:

Hallo lieber Otto.Jetzt trage ich mich auch mal ein


136. Ursula Schabert (Saarbrücken)
--> schrieb am 10.09.2020, 13:49 Uhr:

Nach 14 Jahren Welbsleben gehen nun meine Grüße aus Saarbrücken nach Alterkülz!


135. Daniela Herzog (Michelbach)
--> schrieb am 23.08.2020, 12:21 Uhr:

Ein ganz toller Autor und natürlich auch Mensch


134. Daniel Albrecht (Ost-Westfalen)
--> schrieb am 18.08.2020, 22:45 Uhr:

Lieber Otto,
ich bewundere Dich, wie Du Dich immer noch sicher und interessiert in sämtlichen Medien bewegst.

Haben wir früher in der Handball-Halle über sämtliche sportlichen Dinge geredet, so können wir es noch jetzt über Facebook, zum Beispiel.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Deine Frau und Du gesund bleibt und noch ein paar Jahre voneinander habt.

Bis bald.

Liebe Grüße

Dein Freund Daniel


133. Frank Hartmann (Uhler/Dommershausen)
--> schrieb am 07.08.2020, 15:05 Uhr:

Hallo Otto,

ich finde es total beeindruckend wie du in den sozialen Netzwerken unterwegs bist. Du bist wirklich ein positiver Fußball verrückter, wie es ihn heute selten noch gibt. Was ich sehr an Dir schätze ist der ungebrochene Drang nach neuen Informationen rund um den Fußball. Es ist immer wieder schön von Dir zu lesen. Mach weiter so und bleib gesund. Ich wünsche Dir nur das allerbeste. Gruß


132. Christine Bausch (Wiesbaden)
--> schrieb am 05.08.2020, 21:19 Uhr:

Lieber Otto,
schön, dass wir uns über diesem Weg kennen lernen durften.Ich freue mich so sehr das du meinen Vater kennen gelernt hast. Wir haben ja vor 60 Jahren in Wüschheim bei Gerhard Schneider und seiner Mama Alwine einige Jahre gewohnt .Ich war ein Dreikäsehoch und wollte Gerhard immer heiraten .Eine wundervolle Zeit . Wir sind ja dann nach Kastellaun gezogen .Leider sind meine Eltern nicht mehr am leben . Ich vermisse sie sehr .Danach war nichts mehr so wie wir es kannten .Ein Riesenloch das sich bis heute nicht geschlossen hat . Du hast mir so viel Anschauungsmaterial geschickt gehabt - darüber war ich sehr froh und auch stolz drauf.Da kann ich auch in Jahren immer wieder mal nachschauen . Lieber Otto - ich danke dir sehr für deine Freundschaft. Bitte grüsse auch deine liebe Frau von mir . Bitte bleibt noch lange gesund .Zum Schluss noch einen Knutsch auf die Wange und einmal drücken .Einen ganz lieben Gruss von Tina Bausch/ Wiesbaden.05.08.2020 19:19Uhr .


131. Martina Brück (Michelbach Hunsrück)
--> schrieb am 18.07.2020, 18:05 Uhr:

Hallo Otto,
wie schön das wir uns über Facebook kennengelernt haben.Und so schön ,von dir so viele Dinge über Michelbach zu erfahren. Ich bin ja schon mit 17 Jahren dort weg gegangen um meinen Berufswunsch zu verwirklichen... Töpferin. So bin ich bis heute auf dem schönen Maifeld geblieben und bis heute in meinem Beruf. Aber Heimat bleibt für mich dort wo ich Kind war.Unvergessen. Liebe Grüße von Martina Brück


[ 131-150 ] [ 111-130 ] [ 91-110 ] [ 71-90 ] [ 51-70 ] [ 31-50 ] [ 11-30 ] [ 1-10 ]


Diese Seite wurde bisher 82794 mal aufgerufen, davon 821 mal in diesem Monat